Consultra AG
Seebahnstr. 85, Postfach
8036 Zürich

T 044 455 77 88

info@consultra.ch

Anfahrt


facebook twitter

Erfolgreiches Projektmanagement

«[…] wir müssen die genauen Wünsche und Anliegen der Kunden kennen»

Jacqueline Ochsner, routinierte Projektmanagerin und Kundenberaterin bei Consultra, über wesentliche Eckpunkte und Herausforderungen erfolgreicher Übersetzungsprojekte.

Interview: asi.

Guten Tag Frau Ochsner. Sie sind Kundenberaterin und Projektmanagerin bei Consultra, wie kamen Sie dazu?

Nach meiner kaufmännischen Grundausbildung habe ich zweieinhalb Jahre im Ausland gelebt und gearbeitet. Zurück in der Schweiz arbeitete ich insgesamt neun Jahre in der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung. Da mich Sprachen und fremde Länder schon immer fasziniert haben, habe ich die Chance ergriffen und zur Übersetzungsbranche gewechselt.

Was tun Sie als erstes, wenn ein neues Übersetzungsprojekt bei Consultra eintrifft?

Bei jedem neuen Auftrag prüfe ich, ob er von einem neuen oder bestehenden Kunden kommt, analysiere den Auftrag genau und nehme mit dem Auftraggeber Kontakt auf, um den Erhalt zu bestätigen und offene Fragen zu klären. Um eine qualitativ hochwertige Übersetzung zu liefern, müssen wir die genauen Wünsche und Anliegen der Kunden kennen. Danach erfasse ich den Auftrag im System und wähle den geeignetsten Übersetzer aus unserer Übersetzerkartei aus, falls der Kunde nicht schon einen Stammübersetzer hat.

Was sind die Eckpunkte Ihrer Arbeit?

Eine grosse Bedeutung kommt der Auswahl des geeignetsten Übersetzers zu. Wir haben viele Übersetzer und es ist nicht immer einfach, den richtigen zu finden. Neue Übersetzer müssen getestet und angeleitet werden, was manchmal viel Zeit beansprucht. Wenn kurzfristige Aufträge reinkommen, geht alles sehr schnell. Innert kürzester Zeit muss ich einen Übersetzer finden, der freie Kapazität und Erfahrung im «richtigen» Spezialgebiet hat. Die Auftragsabwicklung muss reibungslos laufen.

Wo liegen die Herausforderungen in Ihrer Position?

Jeder Tag bringt neue Herausforderungen, da ich nicht weiss, was auf mich zukommt. Ich muss sicherstellen, dass alle Termine eingehalten werden, auch wenn z.B. ein Übersetzer krank wird. Dann ist schnelles Umdisponieren gefordert, da wir dem Auftraggeber eine pünktliche Lieferung garantieren.

Mit welchen Übersetzern arbeiten Sie am liebsten?

Es gibt viele Übersetzer, mit denen ich gerne zusammenarbeite. Am liebsten aber doch mit unseren Stammübersetzern, da ich ihre Arbeitsweise kenne, weiss, in welchen Bereichen sie spezialisiert sind, und weiss, dass ich mich auf sie verlassen kann.

Wie kann man Ihnen eine Freude machen?

Es freut mich, wenn ich eine qualitativ hochwertige Übersetzung liefern kann und der Kunde mit Freude reagiert. Meine Arbeit ist sehr abwechslungsreich und es gibt jeden Tag ein neues, spannendes Übersetzungsprojekt.

Herzlichen Dank für den kurzen Einblick in Ihre Arbeit!