Consultra AG
Seebahnstr. 85, Postfach
8036 Zürich

T 044 455 77 88

info@consultra.ch

Anfahrt


facebook twitter

«Die Vorteile werden unterschätzt [...]»

Eva Fischer, Geschäftsführerin Consultra seit Anfang 2015, im Gespräch über Grossprojekte managen, unterschätzte Translation-Memory-Systeme und Anekdoten aus dem Übersetzungsalltag.
Interview: asi.
 
Womit hat Ihr Tag heute begonnen?
 
Die ersten Klicks am Morgen führen mich jeweils in unseren E-Mail-Eingang sowie zum Terminmanagement-Tool unserer firmeneigenen Software. Je nach Tagesagenda gilt es dann beispielsweise Kosten, Termin und Feinheiten eines aktuellen Grossprojektes persönlich mit dem Kunden zu besprechen und zu planen. Danach folgt das Briefing mit den zuständigen Projektmanagern.
 
Was ist das Herausfordernste an Ihrer Position?
 
Dass Sprache bzw. Übersetzung trotz unserer langjährigen Erfahrung und Branchenkenntnisse schlussendlich ein sehr persönliches und relatives «Produkt» bleibt, welches ganz wesentlich von der Ausbildung, Erfahrung und dem Engagement des jeweiligen Übersetzers abhängt. Übersetzen ist bis heute trotz aller technischen Fortschritte und Unterstützung (Translation Memories, Internetrecherche) durch und durch «menschgemacht» und wie wir alle wissen, ist der Mensch leider ein sehr fehleranfälliges Wesen. In dieser Branche muss man dies akzeptieren und entsprechend korrigierend einzugreifen wissen.
 
Sie sprechen die menschliche Komponente, d.h. den Übersetzer an, wie erfolgt die Auswahl des geeignetsten Übersetzers?
 
Gute, zuverlässige und kooperative Übersetzer sind unsere allerwichtigste Ressource. Es werden deshalb laufend neue Übersetzer getestet und bestehende Übersetzer evaluiert. Jeder Übersetzer darf nur in seine Muttersprache übersetzen und wird nur bei nachgewiesener Ausbildung und/oder Erfahrung im jeweiligen Fachbereich eingesetzt. Jeder Stammkunde hat bei uns seinen eingearbeiteten Stammübersetzer. Die durch unsere IT-Abteilung auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Datenbank liefert uns alle notwendigen Details und Informationen und erleichtert so dem zuständigen Projektmanager die Selektion des geeignetsten Übersetzers.
 
Translation Memories - wann lohnt sich deren Einsatz?
 
Ein Translation Memory ist eine grossartige Software um den Übersetzer bei seiner Arbeit zu unterstützen. Der Einsatz lohnt sich vor allem bei Grossprojekten, für Texte, von denen es in absehbarer Zeit eine revidierte oder leicht modifizierte Version geben wird und wenn sich im Text Fachbegriffe oder Abschnitte häufig wiederholen, die immer exakt konsistent übersetzt werden sollen. Wir sind immer wieder überrascht, dass die Vorteile dieser Technologie auch heute noch oft unterschätzt werden und Memories noch lange nicht bei allen geeigneten Texten zum Einsatz gelangen. Beim Arbeiten mit Translation Memories ist zu beachten, dass pro Kunde ein separates Memory geführt wird und nicht alle Übersetzungen in den gleichen Topf geworfen werden. Dies einerseits aus Vertraulichkeitsgründen und andererseits weil jedes Unternehmen seine ganz eigene Corporte Language hat. Das Führen eines Translation Memory bedingt auch ein gutes Terminologiemanagement, d.h. die Memories müssen regelmässig gepflegt und gegebenenfalls manuell angepasst werden, wenn einzelne Begriffe beispielsweise neu oder anders definiert werden.
 
Haben Sie Tipps & Tricks für Kunden, um die Übersetzungskosten tief zu halten?
 
Zeit und Kosten für Übersetzungen werden gerne unterschätzt. Wir raten deshalb unseren Kunden, sich frühzeitig damit zu beschäftigen, so dass beispielsweise Expressgebühren vermieden werden können. Ausserdem sind bei grosszügigen Terminen tendenziell bessere Preise möglich. Bei PDF-Dateien fragen wir unsere Kunden nach den Originaldateien, damit die Übersetzung direkt in der Datei überschrieben werden kann. Somit lässt sich beim Kunden ein nachträglicher Layout-Aufwand einsparen. Weiter lohnt es sich, alle Übersetzungen durch einen Partner durchführen zu lassen. So kann ein einziges und umfassendes Firmen-Translation Memory aufgebaut werden und es ist sichergestellt, dass bereits übersetzte Texte zu einer Preisreduktion führen. Schliesslich sind bei grösseren Volumen gegebenenfalls attraktive Zusammenarbeitsvereinbarungen mit entsprechenden Preisvorteilen möglich.
 
Was ist Ihr Geheimrezept um ein Projekt erfolgreich und termingerecht durchzuführen?
 
Einerseits wissen wir dank unserer Erfahrung ziemlich genau, wo bei einer Sprache, Textsorte oder einem Übersetzer die heiklen Punkte liegen und wie wir diese mit besonderer Aufmerksamkeit und Planung in den Griff bekommen. Andererseits ermöglicht es unsere firmeneigene Software jederzeit den Überblick auch über komplexe Projekte zu behalten und uns einzelne Etappenpunkte zu Kontrollzwecken zu setzen. Perfekte Organisation und zuverlässige Software sind essentiell für professionelles und termingerechtes Projektmanagement, insbesondere in unserem Bereich wo Projektzyklen immer kürzer werden.
 
Kennen Sie eine Anekdote, die Sie im letzten halben Jahr bei Consultra erlebt haben?
 
Wir übersetzen u.a. viel für Schweizer Gerichte und Staatsanwaltschaften. Bei der Übersetzung eines Dossiers fiel unserem Übersetzer auf, dass der Beschuldigte auf die Frage nach seinem Wohnsitz offenbar eine reine Fantasieadresse angegeben hatte, die im entsprechenden Land, aus welchem auch unser Übersetzer stammt, nicht existiert.
 
Wann war es ein guter Tag?
 
Ein guter oder bisweilen sogar herzlicher persönlicher Kontakt mit unseren Kunden und deren Zufriedenheit mit uns und unserer Dienstleistung, befriedigt enorm und macht mich glücklich. Oder wenn mich meine Mitarbeiter mit Eigeninitiative, Engagement und Freude an der Arbeit überraschen.
 
 
Zur Person
COZ-efi Eva Fischer, 28, ist seit Anfang 2015 Geschäftsführerin der Consultra AG. Während und nach dem Studium der Jurisprudenz und Erlangung des Rechtsanwaltspatentes hat sie verschiedene Stationen des Familienunternehmens durchlaufen. Während dieser Zeit sammelte sie reichlich Erfahrung in der Wirtschaftswelt und lernte so das Übersetzungsbusiness von der Pike auf kennen. Eva Fischer wohnt mit ihrem Partner in Zürich Wiedikon.